Erler holt Gold

Von IN Agentur 3 Kommentare , , , , , , , ,

Erler

Robert Erler, Das goldene Ohr, Jens Tippenhauer (v.l.n.r)

Alles begann in einer Zeit, in der man den Menschen in unserem Lande noch erklären musste, wo die Gemeinsamkeiten eines konventionellen Supermarktes und eines Bio-Supermarktes liegen. 15 Jahre liegt diese Zeit nun zurück, in der die Radiokampagnen des Bio-Einzelhandels ihre ersten Gehversuche unternahmen und zwei Begeisterte ihres jeweiligen Fachgebietes sich tatendurstig in die Pionierarbeit stürzten.

Das erste Brainstorming zwischen Robert Erler – von der damals noch ganz jungen BIO COMPANY – und Jens Tippenhauer, von der soeben entstandenen Hörfunkagentur radiokreaktiv, fand damals telefonisch statt, da zu dieser Zeit mehr als 500 Kilometer zwischen den beiden Unternehmen lagen. Hinderlich war die Distanz zwischen Frankfurt am Main und Berlin für die Entwicklung des ersten BIO COMPANY Funkspots keineswegs. Recht schnell war die Idee für den 20-Sekünder in Frankfurt zu Papier gebracht und wurde in Berlin mit Begeisterung empfangen.

Dennoch mischten sich bei den Verantwortlichen Gefühle der Unsicherheit in die Euphorie vor dem Sendestart der ersten Radiokampagne für BIO COMPANY. In Berlin hatte man bis dahin zwar schon recht viel im Radio gehört. Die Bio-Branche wurde jedoch noch immer von vielen Verbrauchern in die klischeebehaftete Ecke der Wollsockenfetischisten gestellt. Daher rechnete man im Hause BIO COMPANY durchaus auch mit einem möglichen Misserfolg der Werbung. Doch die Berliner Radiohörer bewiesen abermals, dass sie dem Rest der Republik durchaus in einem Punkt voraus waren: Die Akzeptanz des neuen Bio-Supermarktes verbunden mit der Kampagne im Radio war sofort gegeben.

Nach etwa einem Dreivierteljahr des ersten Radiospots auf den Wellen des rbb-Senders radioeins, baten schließlich erste Kunden der BIO COMPANY – ganz Berlin typisch – um einen neuen Radiospot. Denn schließlich habe man mittlerweile „bejriffen, wat een Bio Supamarkt is“. Die ersten Produkt-Spots entstanden, wurden mitunter mit sehr viel Humor und abseits gängiger Öko-Sprache umgesetzt und fanden spürbares Feedback.

Im Laufe der Jahre wurden rund 500 Spots und Reminder im Auftrag von Robert Erler produziert. Die Zusammenarbeit zwischen Erler (beredsam GmbH) und radiokreaktiv (heute als Produktions-Label von GALOMA aktiv) wurde auf weitere Kunden und Dienstleistungen ausgebaut. GALOMA bedankt sich bei Robert Erler für das ungebrochene und langjährige Vertrauen, sowie für den regen Gedankenaustausch und die zahlreichen inspirierenden Gespräche.

Herr Erler erhält die höchste Auszeichnung, die GALOMA zu vergeben hat: Das goldene Ohr. Herzlichen Glückwunsch!

 

Der erste BIO COMPANY Funkspot

3 Comments

  1. Robert Erler |

    Wa, ick saach ma so 🙂 : Weitere 15 Jahre mit Euch auch auf neuen Feldern wären sehr schön – ich freu mich drauf, denn ich kann ja auch hochdeutsch!

    Antworten
    • Jens |

      Ja, und nach diesen 15 Jahren kaufen wir uns zwei Schaukelstühle, setzen uns damit auf das Achterdeck der MS GALOMA und, blicken aufs Wasser hinaus und erinnern uns an die gemeinsamen Werke. Und nach weiteren 15 Jahren fangen wir dann ganz langsam an zu schaukeln 🙂

      Antworten

Und, was denken Sie ?